Titel : Spendenerfolg bei José-Carreras-Gala

Zum 18. Mal folgten zahlreiche Stars dem Ruf José Carreras, zum 18. Mal sorgte der Startenor für große Emotionen, um für Spenden für Leukämiekranke zu werben. Und dies mit großem Erfolg. Mit mehr als sieben Millionen Euro waren die Spendentöpfe zum Ende der zweieinhalbstündigen Veranstaltung gut gefüllt.

 

Mit dem Ergebnis sorgte der spanische Startenor für ein furioses Finale seiner Veranstaltungen. Bis zum Schluss war nicht klar, ob er sein hoch gestecktes Ziel erreichen könnte. Doch am Ende mussten es selbst die Zweifler zugeben. Mit den gespendeten sieben Millionen Euro wurde die magische Marke von 100 Millionen Euro knapp erreicht.

Ein Ergebnis, was den Gastgeber der Veranstaltung rührte. Es sei “die Großzügigkeit von Millionen Menschen, die ihre Herzen geöffnet haben”, sagte Carreras während der Live-Sendung in der ARD. Zahlreiche Künstler unterstützten den den Tenor und seine Co-Moderatorin Kim Fisher bei seinem Vorhaben: “Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem.”

Und an dieses Ziel ging der Tenor die letzten 18 Jahre mit vollem Einsatz. Kein Wunder, denn das Anliegen ist ihm eine Herzensangelegenheit. Carreras weiß aus eigener Erfahrung um das Leiden der an Leukämie erkranten Menschen. Vor mehr als 20 Jahren erkrankte dieser selbst an der tückischen Krankheit, konnte aber geheilt werden. Geprägt von dieser Erfahrung setzte er sich seither für die Erforschung und die Behandlung der Krankheit ein.

Schlagwörter:,